BOLTA - Umwelt

Umweltschutz bei Bolta

Wie wir Effizienz steigern und Ressourcen schonen.

In den Bolta Werken entstehen Produkte, die unserem täglichen Leben mehr Glanz verleihen.
Das erfordert den Einsatz von Energie und chemischen Verfahren. Wir arbeiten kontinuierlich daran,
den ökologischen Fußabdruck des Unternehmens auf das machbare Minimum zu verringern.
Der Einsatz möglichst umweltfreundlicher Technologien und der sorgsame Umgang mit Ressourcen sind dabei Pflicht­programm. Wir wollen besser sein als es selbst strengste Gesetze und Normen vorschreiben – und das setzen wir in die Realität um: Mit der Investition in die modernsten Produktions­anlagen und Prozesse – oder Investitionen in eine eigene Gasleitung und den Bau eigener Block­heiz­kraft­werke –
mit »ausgezeichneter« Umwelt­bilanz.

Nachhaltigkeit in Produktion und Prozessen

Bolta investiert in Anlagen und Produktionsprozesse, die in puncto Effizienz und Umweltentlastung
sämtliche Rekorde brechen.

Eigene umweltfreundliche Blockheizkraftwerke

… decken rund 41 % des Strombedarfs und 65 % des Wärmebedarfs der Bolta Werke.
Die hocheffizienten, umweltfreundlichen Bolta Kraftwerke mit Absorptionskältemaschinen vermeiden im Vergleich zu üblichen Verfahren jährlich über 12.000 Tonnen CO2 – das entspricht dem Ausstoß von rund 1.190 Zwei-Personen-Haushalten pro Jahr.

Wärmerückgewinnung

Mit Anlagen zur Wärmerückgewinnung wird zusätzliche Energie aus der Abwärme der Produktions­bereiche gewonnen. Hier werden Emissionen und Ressourcen geschont – auf dem neuesten Stand der Technik.

Eigene Gasleitung

Teil unserer Klima- und Energiestrategie war der Bau einer eigenen Gasleitung mit Gasdruck-Regelmessanlage. Das klare Ziel war, im gesamten Unternehmen kein Heizöl mehr zu verwenden.
Diese Investition in sauberere Energie ist in der Größenordnung einzigartig in Bayern.

Doch das Gesamtergebnis kann sich sehen lassen: In Verbindung von Gasleitung, Blockheizkraftwerk und Wärmerückgewinnung erzielen wir eine Einsparung von über 20.000 t CO2 pro Jahr.
Ein großer Schritt, mit dem wir unseren ökologischen Fußabdruck entscheidend verkleinern.

Zertifizierung nach ISO 14001

Das Umweltmanagement-System der Bolta Werke ist zertifiziert nach der internationalen ISO Norm 14001. Die Gesetzgebung verlangt die strenge Einhaltung von Ökobilanzen und Umweltkennzahlen. Darüber hinaus unterziehen wir uns jährlich freiwilligen Audits – und arbeiten kontinuierlich an Innovationen im Bereich Umweltmanagement.

Umweltleitlinien

Wirtschaftliches Wachstum muss die natürlichen Ressourcen schonen und dem sozialen Fortschritt dienen. Wir tragen Verantwortung für die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit und den dauerhaften ökonomischen und ökologischen Erfolg unseres Unternehmens. Dieser Verantwortung für jetzige und kommende Generationen ist sich die Bolta Werke GmbH als mittelständisches produzierendes Unternehmen bewusst. Jeder Einzelne sollte zum nachhaltigen Erhalt unserer Umwelt beitragen. Daher haben wir diese Umweltleitlinien als verbindlichen Maßstab für die Geschäftstätigkeit unseres Unternehmens und für alle unsere Mitarbeiter formuliert:

Mit den von der Geschäftsleitung verabschiedeten Umweltleitlinien definieren wir unsere Umweltpolitik und bekennen uns zu einem integrierten Umweltschutz, der an den Ursachen für Umweltbeeinträchtigungen ansetzt und die Auswirkungen von Produktionsprozessen und Produkten auf die Umwelt bereits im Voraus beurteilt und in die unternehmerischen Entscheidungen einbezieht.

  • Klicken Sie hier oder auf das nebenstehende Bild um unsere Leitlinien als PDF zu erhalten.

Hintergrundinformation PFOS

Bitte klicken Sie hier für weitere Informationen zum Thema PFOS.